Freitag, Mai 19, 2017

Meine Meinung zu"Perfect" - Willst du die perfekte Welt? Cecelia Ahern






›Perfect – Willst du die perfekte Welt?‹ ist der zweite Teil der furiosen Dystopie von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Mitreißend und leidenschaftlich erzählt sie, wie die 17-jährige Celestine um die Freiheit kämpft, Fehler machen zu dürfen und aus ihnen zu lernen. 

Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance? 
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft. 
„Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern


Text: Fischer-Verlag!


Wollt Ihr perfekt sein? Wendet Euch an den Fischer-Verlag!



Grandioser Abschluss der Dilogie!

Der zweite Teil knüpft nahtlos an den Ersten an. Celestine muss sich vor dem korrupten Richter Crevan verstecken. Bei ihrem Großvater findet sie vorübergehend Unterschlupf. Doch, sie ist nur für kurze Zeit bei ihm sicher. Mittlerweile suchen 12 Whistleblower nach ihr.

Was die Geschichte so spannend und traurig macht ist die Tatsache, dass so etwas nicht unmöglich ist. In einer anderen Variante hatten wir es ja schon. Ihr mathematisches Talent erweist sich hilfreich. 
Celestine ist eine tapfere junge Frau, die ihre Situation als lehrreich einstuft.

In Carrick hat sie eine neue Liebe und Mitstreiter gegen die Gilde gefunden. 

Celestine und Carrick sind für mich das ideale Paar. Sie haben sich in einer sehr üblen Situation kennengelernt und stützen sich gegenseitig. Mit viel Power und Mut sagen sie der Gilde ihren Kampf an. Viele Fehlerhafte schließen sich den Beiden an.

Was diese Geschichte deutlich macht, ist die Tatsache, dass man sich seinem Schicksal nicht einfach kampflos ergeben soll. In einer Gemeinschaft mit Gleichgesinnten ist man um einiges stärker. Celestine fühlt sich unter den Fehlerhaften mittlerweile wohl. Nachdem sie am eigenen Leib erkennen musste, zu welchen brutalen Aktionen die Gilde fähig ist, will sie kein Leben mehr, welches von der Gilde beherrscht wird. 

Celestine trauert manchmal noch ihrer Liebe zu Crevans Sohn nach. Dann muss sie eine schreckliche Entdeckung machen. 
Carrick und Celestine bekommen viel Hilfe von Fehler- und nicht Fehlerhaften, mit der sie nicht gerechnet haben.

>>In einem Bus habe ich den Glauben an die Menschheit verloren, und in einem Bus habe ich ihn wieder gefunden.<<(Seite 290)


Celestine war ein Mädchen, welches jeden nur erdenklichen Luxus besaß. Nun passt ihr Hab und Gut in einen Rucksack. Sie merkt, nun zählt was sie sagt und wie sie agiert. Ich wahres ich kommt zum Vorschein. Sie will sich nicht mehr mit ihrem früheren Leben identifizieren.





Eine Welt, in der hilfsbereite Menschen als "Fehlerhafte" gebrandmarkt werden. Ein verwöhnte junge Frau, die dieser Welt den Kampf ansagt. Eine Welt, in der wieder einmal deutlich wird, dass nicht immer die Gerechtigkeit siegt. 

Eine atmosphärische Story mit authentischen Protagonisten machen auch den zweiten Teil der Dilogie zu einem tollen Leserlebnis. 
Ein flüssiger Schreibstil hat mich durch die kapp 500 Seiten rasen lassen. Ich wollte wissen, ob der Gilde das Genick gebrochen wird.

Cecelia Ahern hat mit ihrer Dystopie ein perfektes starkes Werk geschaffen. Das Beste, welches ich bisher in diesem Genre gelesen habe. Ich würde mich über weiter Dystopien von ihr freuen.

Unbedingt lesen!!!

Danke Cecelia Ahern.


Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.






Kommentare:

  1. Hallo Gisela, ja sie ist eine sehr talentierte Autorin. Ich habe bisher nur ein Buch von ihr gelesen, aber damit hat sie auch schon bei mir gepunktet (P.S. Ich liebe dich).
    Ein schönes WE für DICH und Deine Lieben,,,,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Angela. P.S. Ich liebe dich ist genial. Trau dich doch mal an die Dystopie ran.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Gisela

      Löschen
  2. Liebe Gisela,

    freut mich, dass dich auch Teil 2 so begeistern konnte, der für mich allerdings einen Tick schwächer ausfiel. Dennoch eine gelungene Dystopie, das stimme ich dir zu. Ich würde auch gern mehr in dieser Richtung von Cecelia Ahern lesen. Aber ich kenne auch noch bessere Dystopien (z.B. die Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski oder die Legend Reihe von Marie Lu usw.).

    Liebe Grüße von Conny und dir ein nettes Lesewochenende! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny

      Die Legend-Dystopie möchte ich noch lesen. Von Poznanski habe ich alles daheim. Muss es nur noch lesen :-)

      Liebe Grüße zurück, Schönes Wochenende,
      Gisela

      Löschen
  3. Ich kenne das Buch und die Autorin noch nicht aber es hört sich toll an :)
    Danke schön für den Buchtipp und den schönes Beitrag

    AntwortenLöschen